Mittwoch, 16. Mai 2012

Musikmittwoch im Mai

Heute möchte ich Euch den afrikanischen Musiker Keziah Jones vorstellen: 

Link
Keziah Jones (* 10. Januar 1968 in Lagos, Nigeria als Olufemi Sanyaolu) ist ein nigerianischer Sänger und Gitarrist, der mit seinem eher minimalistischen "Blufunk" einen eigenen harten, aber treibenden Funkstil entwickelt hat.
Außergewöhnlich ist sein perkussives Gitarrenspiel. Er setzt vorwiegend akustische oder semi-akustische Gitarren ein, die er zum Teil mit E-Bass-Techniken wie beispielsweise Slapping bespielt.
Die Begleitinstrumente, oft nur Schlagzeug und E-Bass, sind stark in diese Rhythmik eingebunden, so dass einige Grooves an Crossover-Bands wie Rage Against The Machine oder Red Hot Chili Peppers erinnern. Keyboards, vor allem Orgel-Sounds, oder Bläser werden nur dezent eingesetzt. Beeinflusst wurde Keziah Jones nach eigenen Aussagen von Fela Kuti und Jimi Hendrix. (WIKIPEDIA)
Ich habe zwei Alben von Keziah. Das erste aus dem Jahr 1992 "Blufunk is a fact", auf dem meine zwei absoluten Lieblingssongs Rhythm is love und Where is life? zu hören sind, und das aktuellste Album (2008) "Nigerian Wood", von dem ich auch ganz begeistert bin. Vor allem der Titelsong und die zweite Nummer African Android haben es mir angetan!

Link
Link
Hier könnt Ihr Euch eine Live-Version von The wisdom behind the smile (Cash) ansehen. 

 


Zum Abschluss noch der oben genannte Song African android.


Schaut Euch auch die offizielle Homepage von Keziah Jones an.

Viel Spass beim Musikmittwoch im Mai mit KEZIAH JONES! *** Marina

Keine Kommentare:

Kommentar posten